EHC Redbull München startet Sling-Shot

Neues interaktives Pausenspiel am Eis in 4K-UHD

 

Nun zieht der Eishockey Club Redbull München mit einer Video Projektionsanlage nach. Letzten Februar hatte der EHC Salzburg mit interaktivem Zuschauer Entertainment begonnen. Jetzt wird die Münchner Olympia Eishalle für die Spielsaison 2013/14 ebenfalls mit einem flächendeckenden Video-Projektions-System ausgestattet. Wie in Salzburg kommen 10 HD Projektoren über dem Eis zum Einsatz und verwenden das Spielfeld als riesen große Kino Leinwand. Diese Fläche benötigt die passende Auflösung: um ein gestochen scharfes Bild auf das Eis zu bringen, werden Bilder in 4K-UHD – also 4x die Pixelanzahl von HD - verwendet.


Hockey-Cracks, Spieler aus dem Publikum und die Eismaschine werden mit Funk-Sendern erfasst. Die Positionsdaten werden dann für interaktive Effekte verwendet. Die zactrack eigene Game-Engine liefert die interaktiven Inhalte in 4K-UHD in Echtzeit an die 10 Projektoren.


Die Effekte sind wieder phantasievoll und bringen die Zuseher zum staunen. Da wird die Eismaschine zum Eisbrecher. Die zerberstenden Eisschollen fliegen durch die Luft. Unter dem Eis wird brodelnde Lava sichtbar. Die Eischollen, die tief hinunter stürzen plumpsen mit lautem Platschen und Funkenfontänen in das glühende Erdinnere.


Der Höhepunkt ist auch in München ein neues Publikumsspiel: „Sling-Shot“. Zwei Freiwillige Besucher werden mit zactrack Transpondern ausgestattet und dürfen mit ihren „Spielscheiben“ bunte Objekte aufsammeln. Dabei bewegen sie die Scheiben durch ihre eigene Körperbewegung. Der Schnellere und geschicktere erobert mehr Punkte und gewinnt das Spiel.

zactrack Lighting Technologies GmbH |  Rotensterngasse 21/1 1020 Wien | t.: +43-699-1414 8000 | e.: z.office@zactrack.com | www.zactrack.com | Impressum | AGB`s